Zur Startseite      Kontakt

Jedes Kind kann Rechnen lernen
mit der Bingo-Rechentherapie

Hilfe bei Rechenschwäche

Wie erkenne ich eine Dyskalkulie?

Folgende Merkmale können auf eine Rechenschwäche hinweisen (Auswahl):

Rechenschwache Kinder

  • zählen statt zu rechnen;
  • benutzen dabei in der Regel die Finger;
  • verrechnen sich häufig konsequent um 1;
  • haben Schwierigkeiten beim Rückwärtszählen;
  • verwechseln grafisch ähnliche Zeichen, beispielsweise E statt 3 oder 6 statt 9;
  • verwenden Zahlendreher beim Lesen und Schreiben von zweistelligen Zahlen, etwa 63 statt 36 oder 39 statt 93;
  • verwechseln Rechenoperationen wie Plus- und Minusaufgaben oder Mal- und Geteiltaufgaben: statt 7 − 3 = 4 rechnen sie 7 − 3 = 10;
  • haben Probleme beim Zehner-, Hunderter- oder Tausenderübergang;
  • können mit Platzhalter-, Tausch- und Umkehraufgaben nichts anfangen;
  • haben Schwierigkeiten beim Lösen von Textaufgaben;
  • entwickeln häufig psychische Probleme;
  • zeigen Schwächen der Konzentrations- und Merkfähigkeit.

Ausführlicher Artikel über mathematische Symptome, psychische Auffälligkeiten und kognitive Stützfunktionen

 

© Marita Biel & Brigitte AdornoImpressum