Zur Startseite      Kontakt

Jedes Kind kann Rechnen lernen
mit der Bingo-Rechentherapie

Hilfe bei Rechenschwäche

Unser Diagnostik- und Therapieangebot bei Dyskalkulie

Ein Kind mit Rechenschwäche hat in der Schule und im späteren Leben gravierende Nachteile zu erwarten. Wenn Sie bei Ihrem Kind aufgrund der geschilderten Symptome eine Rechenstörung vermuten, so ist eine frühzeitige Überprüfung auf eine Rechenschwäche sinnvoll. Denn je früher eine Dyskalkulie und die damit verbundenen Probleme im Bereich der Grundwahrnehmung und der Psyche erkannt werden, desto leichter lassen sie sich voraussichtlich beheben.

Diagnostik

Vor Beginn einer Rechentherapie bieten wir eine ausführliche Diagnostik in den Bereichen Grundwahrnehmung und mathematisches Verständnis an. Aufgrund der Testergebnisse entwickeln wir einen Therapieplan. Er ermöglicht sowohl die zielgenaue Arbeit an der Rechenschwäche selbst als auch an deren Ursachen. Auf dieser Grundlage erläutern wir den Eltern sowohl das Testergebnis als auch das Förderprogramm.

Therapiekonzept

Unser Therapiekonzept ruht im Wesentlichen auf vier Säulen:

  1. Aufbau eines positiven Selbstbilds und Auflösung von Lernblockaden;
  2. Systematische »Nachentwicklung« von Mängeln auf den einzelnen Feldern der Grundwahrnehmung;
  3. Training von Konzentration, Merkfähigkeit, Vorstellungskraft und Abstraktionsvermögen als wichtige Stützfunktionen für das Rechnen;
  4. Förderung mathematischer Fähigkeiten und Fertigkeiten im elementaren Rechenunterricht. Dazu gehören die gründliche Erarbeitung
    • des Zahlenvorstellungsvermögens und des Zahlbegriffs. Dabei geht es um Zählen und um das Erfassen von Mengen im Zahlenraum bis zehn, bis zwanzig, bis hundert und bis tausend.
    • der Rechenoperationen der ersten Stufe:
      • hinzufügen (addieren)
      • wegnehmen (subtrahieren)
      • Zahlen zerlegen und ergänzen
      • der Zehnerübergang als Plus- und Minusaufgabe
      • mathematische Begriffsentwicklung: die Bedeutung von »Plus« und »Minus«
      • Addition und Subtraktion in Sachaufgaben – Lösungsstrategien
    • der Rechenoperationen der zweiten Stufe:
      • malnehmen (multiplizieren)
      • verteilen oder aufteilen (dividieren)
      • mathematische Begriffsentwicklung: die Bedeutung von »mal« und »geteilt«
      • Multiplikation und Division in Sachaufgaben – Lösungsstrategien
    • von Maßen und Gewichten
      • schätzen
      • messen
      • vergleichen

In der Bingo-Rechentherapie kann das betroffene Kind so lange mit Anschauungsmaterial üben, bis es sich selbst von ihm löst. Alle Rechenoperationen und das Bearbeiten von Sachaufgaben werden immer von Sprechhandlungen begleitet. Auf diese Weise ist stets nachvollziehbar, ob das Kind einen Rechenschritt sicher verstanden hat oder auf welcher Stufe des mathematischen Verständnisses es gerade steht. Lerntempo und Lernniveau werden jeweils seinem Entwicklungsstand angepasst. So kann jedes Kind die Erfahrung machen, dass es das Rechnen erlernen kann.

Angebot

Unser Angebot umfasst:

  • Einzeltherapie
  • Vorträge und Projektarbeit zu den Themen
    • Rechnen
    • Rechenschwäche/Dyskalkulie
    • Lernen
    in Kindergärten, Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen
  • Fortbildungen für Erzieher/-innen, Lehrer/-innen und Sonderpädagogen/-innen

Themen

  • Wie wird mein Kind ein guter Rechner – Rechnen im Kindergarten
    Von den Anfängen zur mathematischen Begabung
  • Jedes Kind kann Rechnen lernen – Rechnen in der Grundschule
    Grundrechenarten und Textaufgaben leicht gemacht
  • Lernen will gelernt sein
    Wie wir unsere Kinder sinnvoll beim Lernen unterstützen können
  • Welcher Lerntyp ist mein Kind?
    Den persönlichen Lernstil der Kinder rechtzeitig erkennen und fördern

Zurück zum Kurztext

Zum Seitenanfang
Zur Startseite

 

© Marita Biel & Brigitte AdornoImpressum